Das ist neu in Macro Recorder

Macro Recorder löst als Nachfolger unsere Automatisierungslösung "Mouse Recorder" ab, dass mit mehr als 750.000 Downloads zu den populärsten Makroprogrammen am Markt gehört.

Während die Benutzeroberfläche nahezu identisch ist und keine Umgewöhnung erfordert, hat sich technisch einiges getan:

Windows und Mac kompatibel

Macro Recorder gibt es nicht nur für Microsoft Windows, sondern auch für Apple macOS.

Sprungmarken

Macro Recorder visualisiert Ihre aufgenommenen Prozeduren als eine Liste von einzelnen Aktionen, die nun mit Labeln versehen werden können. Mit den neuen Befehlen "Goto" und "Loop" können Sie zu einem beliebigen Label springen, wiederholen oder zu bestimmten Aktionen verzweigen.

Verbesserte Farbauswahl

Makro-Recorder erlaubt eine Farb- oder Mauskoordinatenauswahl, ohne die Anwendung zu beeinflussen, die Sie während der Aufzeichnung Ihrer Automatisierung verwenden.

Macro Recorder erstellt hierzu einen vollständigen Desktop-Screenshot, sobald Sie die Tastenkombination zum Erfassen einer Farbe betätigen. Sie können anschließend die gewünschte Farbe auswählen, ohne unerwünschte Hover-Effekte zu verursachen.

Tastenkombination Simulation

Macro Recorder kann nun Tastenkombinationen simulieren, ohne dass diese hierzu umständlich über eine Aufnahme erfasst werden müssen.

Macro Recorder kann das Betätigen von Tastenkombinationen automatisieren.
Macro Recorder kann nach Ablauf einer Wartezeit zu bestimmten Bereichen Ihres Skripts springen.

Neue Time-Out Optionen

Macro Recorder kann nun bei einem Timeout zu bestimmten Abschnitten Ihres Makroskripts verzweigen.

Wenn Macro Recorder beispielsweise auf einen Programmfokus warten soll, das Programm aber nie erscheint, kann Macro Recorder einen Skriptabschnitt zum Erreichen des gewünschten Ergebnisses verzweigen.

Oder erstellen Sie eine Folge von Aktionen zur Erkennung von Pixelfarben, die jeweils einen sehr kurzen Timeout-Wert haben, um je nach nicht erkannter Farbe in verschiedene Abschnitte zu verzweigen.

Kommandozeilenparameter

Makros können in der Macro Recorder Windowsversion nun über Kommandozeilenparameter gestartet werden. Dies ermöglicht es Ihnen, den Makro-Recorder von anderen Anwendungen aus zu steuern, z.B. vom Windows Task Scheduler, um Makros zu bestimmten Zeiten auszulösen.

Kommandozeilenparameter ermöglichen die Steuerung von Macro Recorder seitens dritter Programme